Spenden

Helfen Sie uns, die größte und älteste Raddampferflotte der Welt zu bewahren und die einzigartigen Denkmäler der Industrietechnik kommenden Generation weiter zugänglich zu machen – und das nicht als stehendes Museum, sondern als fahrende Zeitzeugen der Geschichte.

Wir freuen uns auf Ihre Spende, damit wir unsere Arbeit fortsetzen und stetig erweitern können. Dazu bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten:

Direktspende an den Weiße Flotte Dresden e.V.

Spendenkonto:
Ostsächsischen Sparkasse Dresden
IBAN: DE35 8505 0300 0221 1816 87
BIC: OSDDDE81XXX

Rechtsanwaltsanderkonto für Großspenden ab € 1.000,00:
Deutsche Kreditbank AG
IBAN DE33 1203 0000 1008 4472 35
BIC: BYLADEM1001

(Großspenden auf das Rechtsanwaltsanderkonto werden im Falle der Nichterreichung der Ziele aus der Pressemitteilung vom 13.07.2020 an die Zuwender dankend zurückgezahlt. Sie könnten sodann erneut selbst entscheiden, wie die großzügigen Beträge eingesetzt werden sollten. Der Verein hofft, dass dies nicht nötig wird, möchte durch das beschriebene Vorgehen aber gleichfalls den Anreiz für solche Großspenden erhöhen. Wir bieten an, zu Möglichkeiten der steuerlichen Begünstigung solcher Großspenden unverbindliche Hinweise zu erteilen.)

Herzlichen Dank im Namen des Vorstands und aller Dampfschiff-Liebhaber!

Crowdfunding
Aus gegebenem Anlass erlauben wir uns wegen teils missverständlicher Berichterstattungen nachfolgende Klarstellung.

Bei dem in den Medien oft zitierten Crowdfunding handelt es sich um eine private Aktion von Herrn Michael Hillmann, welche letztlich ergänzend zugunsten unseres Vereins durchgeführt wurde. Wir freuen uns über diese externe Unterstützung und
begrüßen das Engagement von Herrn Hillmann außerordentlich. Dennoch wurde die Aktion nicht durch uns veranlasst. Das Ende des Crowdfundings ist daher für unseren Spendenaufruf unerheblich.

Unser Verein „Weiße Flotte Dresden e.V.“ hat von Beginn an mitgeteilt, dass ein Spendenbetrag in mittlerer einstelliger Millionenhöhe benötigt werden würde, um im Bieterverfahren den alleinigen Zuschlag erhalten zu können. Die mit dem
Crowdfunding angestrebte Summe von 100.000,00 € kann daher natürlich nicht ausreichen, sondern sollte ein zusätzlicher Beitrag durch die Aktion von Herrn Hillmann für unsere Initiative sein.

Wir bitten deshalb auch weiterhin um direkte Spendenzahlung auf die vorgenannten Bankkonten.